Spielberichte Saison 2015/2016

18.05.2016 | Ü40 gewinnt Meisterschaft

Mit einem nie gefährdeten 5:0 Heimerfolg gegen die SG Wonnegau Süd sichert sich die Ü40 die Meisterschaft und den Aufstieg. Auch im letzten Rückrundenspiel bleibt die Mannschaft somit punktverlustfrei.

Die Gastgeber begannen druckvoll: Johannes Rottenwallner setzt sich allein in den Strafraum durch, schießt dann mit dem Außenrist allerdings nur knapp am Tor vorbei (7').

Nach Zuspiel von Waldemar Aab war es erneut Rottenwallner, der per Direktabnahme an der Fußabwehr des Gästekeepers scheiterte (15').

Mit der Einwechselung von Siegmar Schaich kam es dann zur hochverdienten Führung: Schaich setzte sich entschlossen durch, schießt dann flach ins rechte Eck, wo Izidor Izidori abstauben kann (20').

Kurz darauf gewinnt der Torschütze Izidori nach einer unübersichtlichen FSV-Offensivaktion den Kopfballzweikampf im Strafraum und legte auf Gottfried Teutsch ab, der den Ball trocken zum 2:0 in den rechten Knick setzte (24').

Vor der Halbzeit hatten die Osthofener noch gute Chancen zur Vorentscheidung, jedoch vergab erst Siegmar Schaich nur knapp (26'), und dann war es Michael Schiller, der sich vor dem Strafraum ein Herz fasste und mit dem Außenrist draufhielt - der Torwart konnte in Not zur Ecke klären (28').

In Halbzeit zwei zeigte sich der FSV 03 effektiver, das Spiel wurde aber auch deutlich ereignisarmer. Nach Vorlage von Qenan Alidemi staubte Johannes Rottenwallner zum 3:0 ab (36').

Erstmals konnte sich dann auch Torwart Günter Spieß auszeichnen, als er im eins gegen eins einen kühlen Kopf behielt und mit einer blitzschnellen Fußabwehr die weiße Weste bewahrte (51').

Per Doppelschlag erhöhte Mustafa Ugur (53' & 54') dann auf den 5:0 Endstand.

 

Auf der rechten Außenbahn: Waldemar Aab

11.05.2016 | Ü40 vor der Meisterschaft

Mit einem 10:3 Kantersieg im vorletzten Spiel gegen den SV Gimbsheim konnte die Ü40 am vergangenen Mittwoch einen entscheidenden Schritt Richtung Meisterschaft und Aufstieg machen.

In einer Partie, die die Gastgeber von Anfang an dominierten, gelang per Alleingang von Gottfried Teutsch und Qenan Alidemi, nach Vorlage von Johannes Rottenwallner, eine schnelle 2:0 Führung (4' & 6'). Mustafa Ugur konnte wenige Minuten darauf einen individuellen Fehler bei einem Einwurf der Gimbsheimer Abwehrriege ausnutzen und auf 3:0 erhöhen (13').

Nach dem Kaltstart der Gastgeber verflachte die Partie, ehe Ugur bei einem DIstanzschuss nur das Aluminium traf (24'), bald darauf aber einen Fehler des Gästetorwartes ausnutzen konnte und bereits die Vorentscheidung besorgen konnte (27'). Der FSV 03 hätte aber durchaus mit einem höheren Resultat in die Pause gehen können, Izidor Izidori und Waldemar Aab trafen jeweils erneut den Pfosten (30' & 32').

Nach dem Wiederanpfiff schaltete Aab aber schnell und erzielte mit einem strammen Schuss das 5:0 (40'). Nach feinem Solo erhöhte Johannes Rottenwallner dann auf 6:0 (54'), ehe Izidor Izidori nach einem Pfostenschuss von Peter Gerber abstauben konnte und das 7:0 erzielte (56'). 

In den Schlussminuten ließ die Konzentration der Rot-Weißen merklich nach, sodass man nach einem Kopfball das 7:1 fing - Torhüter Günter Spieß blieb chancenlos (58'). Nach einem Konter fiel dann auch das 7:2 (61'), ehe Mustafa Ugur nach dem Anstoß ein überragendes Dribbling zeigte und im Sololauf das 8:2 machte (62'). Die Unkonzentriertheit machte sich dennoch weiter bemerkbar: nach einem individuellen Fehler in der FSV-Defensive fiel das 8:3 (67'), ehe Gottfried Teutsch, nach Folge von Izidori (68'), und erneut Ugur, nach erneuter Vorlage von Izidori, das Ergebnis zweistellig machten.

 

Die FSV 03 Ü40 steht somit im letzten Spiel kurz vor dem Aufstieg.

Ein Punkt gegen die SG Wonnegau Süd am kommenden Mittwoch, um 19 Uhr auf dem Sommerried, würde dafür ausreichen.

 

Torjäger Mustafa Ugur

04.05.2016 | Ü40: Dank Heimerfolg weiter Spitzenreiter

Beim Heimspiel gegen den TSV Gundheim lief die Ü40 des FSV 03 mit einem guten Kader auf und nahm in der Anfangsphase auch das Zepter in die Hand. Der erste Warnschuss vom aufgerückten Verteidiger Vitalij Krampez ging knapp über das Gästegehäuse (8').

Der anschließende Abstoß gelang wieder bei den Rot-Weißen, Johannes Rottenwallner setzte sich daraufhin über die linke Seite durch und zog in den Strafraum, wo er auf Gottfried Teutsch ablegte, welcher mit seinem Schuss scheiterte (10'). 

Die Gäste beschränkten sich im Spiel darauf hinten fest zu stehen und machten mit einer tief stehenden Abwehrreihe ein schnelles Offensivspiel schwer. Die Torchancen von Waldemar Aab und Mustafa Ugur blieben bis kurz vor der Schlussphase zunächst die einzigen Gelegenheiten zur Führung. 

In der Schlussphase der ersten Hälfte hatte Siegmar Schaich mit einem Distanzschuss vor dem Tor die Chance zur Führung, doch erneut blockierte ein Verteidiger den Schuss. Aber auch der Nachschuss verfehlte das Tor, obwohl der Torwart bereits verladen war (25').

Gundheim zeigte mit einer ersten nennswerten Offensivbemühung, dass die Mauertaktik durchaus effektiv sein kann: nach einem langen Ball parierte FSV-Keeper Günter Spieß im eins gegen eins (27'). In der darauffolgenden Szene sah die FSV-Defensive unglücklich aus, als der Referee auf den Punkt zeigte. Der Schütze vollstreckte zur TSV-Führung, obwohl Spieß noch mit den Händen dran war (28').

Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte der in der Mitte stehende Qenan Alidemi nach Zuspiel von Waldemar Aab über rechts die Chance zum Ausgleich, sein strammer Schuss wurde aber gehalten, sodass man mit dem unglücklichen Rückstand in die Pause ging (33').

Die zweite Halbzeit fing aus Sicht des FSV 03 schlecht an, als nach einem langen Ball der TSV die 2:0 Führung erzielte (45'). Mit einer schnellen Offensivaktion gab Waldemar Aab allerdings die direkte Antwort auf die ausgebaute Gästeführung, indem er sich vor das Tor drängte und aus der Drehung zum 1:2 Anschluss traf (47'). Wenige Minuten darauf bewahrte Spieß mit einer Parade den verkürzten Abstand und entschärfte einen gefährlichen Distanzschuss (52'). Beim Gegenangriff hatte Gottfried Teutsch nach einem Eckball freies Schussfeld, der Schuss landete abermals über dem Tor (53'). In der nun raueren Partie herrschte zunehmend Unruhe, die sich nun aber auch in stärkere Offensivbemühungen ummünzte und nicht in zu hartes Spielverhalten. Mit einem Distanzschuss aus rund 20 Metern hielt Rolf Wittke einfach mal drauf und setzte den Ball genau unter das rechte Lattenkreuz - der Torwart bleib beim Ausgleich chancenlos (55'). Die Rot-Weißen war nun auf den Sieg fokusiert und liefen immer wieder auf das Gästetor an. Fünf Minuten vor Ende der Partie machte Peter Gerber ein Duplikat des Ausgleichtreffers, in dem er ebenfalls vor dem Strafraum in den rechten Winkel traf (65').

 

Die Ü40 gewinnt somit letztlich verdient gegen einen Gegner, der durchaus erfolgreich, aber vor Allem glücklich mit langen Bällen und einer tief stehenden Abwehr spielte.

Mit zwei Spielen und sechs Punkten mehr als SG Worms bleibt die Ü40 weiter Tabellenführer, bei Punktgleichheit entscheidet ein Entscheidungsspiel um die Meisterschaft.

 

Vorschau:

Am kommenden Mittwoch bestreitet die Ü40 um 19 Uhr ihr nächstes Heimspiel gegen den SV Gimbsheim.

 

Johannes Rottenwallner bei der Ballbehauptung

14.04.2016 | Ü40 gewinnt Spitzenspiel und übernimmt die Tabellenführung

Im Spitzenspiel ging der Gast SG Worms Ü50 bereits in der 1. Spielminute, resultierend aus einer Unachtsamkeit, in Führung. Die Truppe von Coach Qenan Alidemi tat sich schwer ins Spiel zu finden, weswegen es auch bis zu 35. Minute dauerte, ehe Alidemi den 1:1 Ausgleich quasi mit dem Halbzeitpfiff erzielen konnte.

In der 2. Hälfte lieferte der FSV 03 eine deutlich konzentrierte und spielerisch bessere Leistung ab, was sich auch im Ergebnis spiegelte. Mustafa Ugur und zwei Mal Peter Gerber besorgten den hochverdienten und ungefährdeten 4:1 Endstand, gegen die bis dato unbesiegte SG Worms.

Die Rot-Weißen übernehmen damit die Tabellenführung und machen einen wichtigen Schritt zum Wiederaufstieg.

02.04.2016 | Rabenschwarzer Tag gegen Horchheim

In einem ausgeglichenem Spiel machte der FSV den Gegner stark und brachte ihn durch zwei Eigentore in Halbzeit eins auf die Siegerstraße.
Die Jungs versuchten im zweiten Abschnitt wieder besser ins Spiel zu kommen, was leider nicht gelang. Trotz einiger guten Chancen, die nicht genutzt wurden, fing man in einem Gegenzug kurz vor Ende noch das 3. Gegentor. Am Ende gewann die glücklichere Mannschaft verdient.

05.09.2015 | Altherren-Mannschaft mit torreicher 4:5 Niederlage im 'El Clasico' gegen SV Rheingold Hamm

Die Partie der AH in Hamm begann fulminant: Ilja Platt setzte sich mit einem Solo durch und erzielte den Führungstreffer (2'). Kurz darauf parierte FSV-Keeper Günni Spieß blitzartig, war beim Nachschuss aber machtlos (6'). In der 17. Minute hatte Vitali Krampez nach Vorarbeit von Rainer Hohenadel die Chance zum 2:1, der herauseilende Tormann konnte den Ball jedoch im letzten Moment zu Ecke weg grätschen. Ilja Platt tänzelte wenige Minuten danach an drei Verteidigern vorbei, flankte in die Mitte auf Michael Allerborn, welcher den Ball per Direktabnahme zum 2:1 einschob (21'). In Minute 28 relativierte Ex-FSVler Manni Schütz, welcher noch für die Aktiven der Hammer spielt, die Führung. Direkt nach dem Anstoß hatte Krampez die Chance zur abermaligen Führung, der Distanzschuss wurde jedoch zur Ecke abgewehrt. Beim Gegenangriff fing man sich das 3:2 kurz vor der Pause (31').

Gleich nach dem Pausentee konnte Spieß einen Nahschuss beinahe abwehren, der Ball rollte dennoch über die Torlinie - 2:4. Wenig später machte Spieß alles richtig, als er einen Kopfball aus drei MeternTorentfernung abwehrte und gleich danach im eins gegen eins sicher hielt (44'). Im direkten Gegenzug scheiterte Qenan Alidemi, ehe Stefan Bingenheimer zum Anschluss einnetzte (46'). Direkt nach dem Anstoß erkämpfte man sich wieder den Ball, Thomas Gundert scheiterte jedoch alleine vor dem Torwart. Nach einem Konter in der 55. Minute blieb FSV-Keeper Spieß beim Querleger auf einen freien SV-Stürmer chancenlos. Den Anschluss zum 4:5 machte Rainer Hohenadel nach Vorarbeit von Vitali Krampez. Die Chance zum verdienten Ausgleich hatte Ilja Platt, nachdem Qenan Alidemi nach einem langen Ball vor dem herauseilenden Keeper zurücklegte - der Distanzschuss ging jedoch am Tor vorbei.


Tabelle

B-Klasse Worms

Sponsoren